Das sind wir!

Im Rahmen der Schulprogramme werden verschiedene Veranstaltungen und Angebote für Interessierte, Lehrkräfte und Eltern in Kooperationen mit Fakultäten und Einrichtungen der Technischen Universität München (TUM) organisiert.

Die fakultätsübergreifenden Schulprogramme sind in zwei Bereiche gegliedert:

  • Die agentur Mädchen in Wissenschaft und Technik möchte mit ihren Angeboten Schülerinnen möglichst früh die Scheu vor Naturwissenschaften und Technik nehmen, ihr Selbstvertrauen in das eigene Können stärken und diese Haltung langfristig verankern.

Vision

MINT erleben.

Bewusstsein entwickeln.

Den eigenen Weg finden.

Mission

Die Schnittstelle Schule-Hochschule versteht sich als Brücke und Türöffner und bietet zielgruppenspezifische Unterstützung gemäß unserer Maxime „Nicht alles für alle, sondern für Jede*n das Passende!“.

Wir setzen Impulse, indem wir Begeisterung für MINT wecken und umfassende Informations- und Studienorientierungsmöglichkeiten bieten.

Wir eröffnen Perspektiven, begleiten und geben realitätsnahe Einblicke ins Studium. Mit diesem Rüstzeug ermöglichen wir eine bewusste Entscheidung für ein Studium an der TUM. Diese fundierte Studienwahl beugt einem Studienabbruch vor.

Werte

Historie der Bereiche agentur Mädchen in Wissenschaft und Technik und ExploreTUM Schnittstelle Schule-Hochschule

agentur Mädchen in Wissenschaft und Technik

Die agentur Mädchen in Wissenschaft und Technik wurde im Jahr 1998 von der damaligen Frauenbeauftragten der TUM mit dem Projekt „Mädchen machen Technik – das Ferienprogramm an der TUM“ für Mädchen von 10 bis 16 Jahren ins Leben gerufen, das 2003 um „Schülerinnen forschen – die Herbstuniversität an der TUM“ für Mädchen ab 16 Jahren erweitert wurde. Seit 2003 geht die agentur mit „Mädchen machen Technik – Schulprojekte“ auch direkt an Schulen.

Von Beginn an ist es Aufgabe der agentur Mädchen für Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik und Technik (MINT) zu interessieren, dieses Interesse zu vertiefen und die Fähigkeiten der Mädchen durch das Experimentieren zu entwickeln und zu fördern. Die MINT-Projekte begleiten die Schülerinnen während ihrer gesamten schulischen Laufbahn – bis zur Studien- bzw. Berufswahl.

Seit 2011 ist die agentur Mädchen in Wissenschaft und Technik als Teil der fakultätsübergreifenden Schulprogramme in der Abteilung Studienberatung & Schulprogramme des Studierenden Service Zentrums (SSZ) verankert.

ExploreTUM Schnittstelle Schule-Hochschule

ExploreTUM Schnittstelle Schule-Hochschule wurde 2009 in der Abteilung Studienberatung & Schulprogramme des Studierenden Service Zentrums (SSZ) als zentrale Koordinierungsstelle für Aktivitäten für Studieninteressierte und Schulen gegründet. Bisher bestehende Angebote wie z.B. der „Studieninfotag – Tag der offenen Tür für Studieninteressierte“ oder die Anfragen von Schulgruppen wurden an dieser zentralen Anlaufstelle verankert. ExploreTUM stärkt die Vernetzung zwischen den Schulen und der TUM und fungiert als Vermittler zwischen Fakultäten und Interessierten.

Neben den vorhanden Angeboten, werden stets weitere entwickelt (z.B. „Step Inside – Mentoring von Studierenden für Studieninteressierte“), um Studieninteressierte frühzeitig gezielte Informationen rund ums Studium als Entscheidungsgrundlage zu vermitteln.

Bei Fragen, Anregungen oder Kontaktwunsch kannst du uns wie folgt erreichen:

schulprogramme[at]tum.de

Technische Universität München
Studierenden Service Zentrum (SSZ)
Studienberatung und Schulprogramme
Arcisstr. 21
80333 München

Du willst wissen, welche Personen hinter den Projekten stecken? Dann schaue hier vorbei!